cobi-hub
Neues aus der Szene

Von Anfang an vernetzt – COBI jetzt bei weiteren Herstellern serienmäßig verfügbar

Pünktlich zur Fahrradsaison 2017 bringen zwei weitere Fahrradhersteller eBikes auf den Markt, die bereits ab Werk mit COBI ausgestattet sind. Ab sofort sind in den USA die eBikes „Haibike Urban Plus“ und „IZIP E3 Protour“ verfügbar. Dieser Meilenstein führt die Smart-Biking-Welle aus Europa fort, wo bereits einige Fahrradmodelle mit dem vormontierten COBI System erhältlich sind.

Immer mehr Radfahrer nutzen ihr Smartphone für Navigation, um Anrufe entgegenzunehmen, ihre Fitness zu tracken oder ihre Lieblingsmusik zu hören. Das Hantieren mit dem Smartphone während des Fahrradfahrens ist jedoch nicht nur riskant, sondern teilweise auch verboten.

Deshalb gibt es für alle, die auf ihr Smartphone, unter anderem als Navigationshilfe, nicht verzichten wollen, etwas Besseres: COBI – die perfekte Verbindung zwischen Smartphone und Bike. Das modulare COBI System ist auf die täglichen Bedürfnisse von Radfahrern zugeschnitten.

cobi-hubDie für iOS und Android erhältliche COBI App ermöglicht per Daumen-Controller den sicheren Zugriff auf On-/ und Offline-Fahrradnavigation, greift auf die Telefonkontakte des Smartphones zu, steuert Musik-Apps, wie Spotify oder Apple Music, zeigt Fitnessdaten an, steuert den Motor von eBikes und informiert den Fahrer über die Reichweite des Akkus.Die Reichweitenwarnung, abhängig vom geplanten Ziel, hilft bei der idealen Dosierung des Antriebs.

Außerdem integriert die COBI App Services wie Strava, komoot, Apple Health oder Google Fit, um die gefahrenen Strecken und die eigene Fitness automatisch zu tracken.

Auf der Hardware-Seite bietet das COBI neben der sicheren Halterung für Smartphones von 4-6” Bildschirmdiagonale auch eine Ladefunktion sowie ein automatisches sensorgesteuertes Lichtsystem. Dank des integrierten Daumen-Controllers und Sprachausgabe braucht man die Hände nicht vom Lenker zu nehmen und kann den Blick stets auf die Straße richten.

Haibike Xduro Urban Plus
Urban Plus von Haibike. (Klicken zum Vergrößern)

Nicht zuletzt verfügt das COBI System über eine eingebaute Alarm anlage, um Diebe abzuschrecken. Mit COBI wird jedes Fahrrad
zum Smart-Bike.

Dieses Potenzial wird von immer mehr innovativen Fahrradherstellern genutzt, die ausgewählte Räder direkt ab Werk mit COBI ausstatten. Die Zusammenarbeit mit Herstellern von eBike-Antriebstechnik umfasst inzwischen auch cloudbasierte Dienste um Wartung und Service zu unterstützen. Diese intelligenten Lösungen können inzwischen auch mit Systemen deutscher Herstellung aufgebaut werden, zum Beispiel durch eine Kooperation mit Brose Antriebstechnik und BMZ.

Für den US-amerikanischen Markt werden nun zwei neue eBike-Modelle gelauncht: Das Urban Plus von Haibike und das E3 Protour von IZIP sind sogenannte Speed-Pedelecs,die über einen TranzX-M25-Motor verfügen und mit dem Smart-Biking-System von COBI ausgerüstet sind.

Haibike E3-Protour
E3 Protour von IZIP. (Klicken zum Vergrößern)

„Wir sind uns sicher, dass die COBI Ausstattung unserer Protour-Modelle für einen enormen Mehrwert bei den Händlern und Kunden sorgen wird. Dieses System bietet den Radfahrern ein Dashboard, über das sie viel mehr als nur die Standardfunktionen ihres eBikes steuern können“, so Larry Pizzi, CEO von Raleigh Electric.

Das COBI System arbeitet reibungslos mit dem leistungsstarken TranzX-Motor des E3 Protour von IZIP. Das Fahrrad verfügt außerdem über das charakteristische COBI Lichtsystem. Mit integriertem Akku, einer Federung und robusten Reifen ist das Allround-Bike perfekt geeignet für kürzere und längere Fahrten inner halb der Stadt und auf dem Land.

Das Urban Plus von Haibike wurde speziell für den städtischen Straßenverkehr entwickelt. Durch das schicke, minimalistische Design ist das Rad ein echter Hingucker. Auch hier ist das COBI System nahtlos mit dem leistungsstarken TranzX-Antrieb des eBikes verbunden.

Vorteil der Montage ab Werk ist, dass COBI individuell an die Bedürfnisse der jeweiligen Bike-Modelle und Kunden ange- passt werden kann. Die COBI Hardware und -Software ist personalisierbar, sodass das Fahrrad-Design optimal ergänzt wird. Die „Connected Biking“-Funktionen von COBI machen das Fahrrad noch attraktiver. Mit COBI hat die Zukunft fahrrad- basierter Mobilität bereits begonnen.

[Text & Fotos: Cobi]

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.