carla-cargo-nyc-160
Lastenrad Markt & Hersteller

Carla Cargo: Eine Idee geht durch die Decke!

Lesezeit etwa 5 Minuten

[at] Carla Cargo, das Lastenanhängerkonzept aus der Nähe von Freiburg, entwickelt sich rasant: Nach Deutschland und Europa sind Carlas jetzt auch in den USA und Australien unterwegs.

Detailfoto der Konstruktion der Auflaufbremse von Carlo Cargo

Auf dem International Cargo Bike Festival (ICBF) im April 2015 in Nijmegen hatte ich erstmals Kontakt zum Team von Carla Cargo.

Damals, dabei ist das jetzt gerade mal 5 Jahre her, war Carla Cargo noch im Prototypenstadium – aber das Potenzial war zu erkennen:

Bis zu 150 kg Waren können auf einem Hänger transportiert werden. Durch einen E-Antrieb mit Auflaufbremse ist dieses Gewicht auch mit “normalen” Rädern zu transportieren.


Mehr zum ICBF

Zwei Männer fahren auf je einem Lastenrad mit Neigetechnik
 

 

Internationales Cargo Bike Festival 2016 in Nijmegen

 

 


Jahr für Jahr entwickelte sich Carla Cargo weiter, reifte vom Protoypenstadium zum “Serien-0-Modell”, schließlich zum Serienmodell und wurde erstmals im größeren Umfeld im Lastenradbereich eingesetzt: Ab Februar 2016 konnten die ersten Carlas bestellt werden.


Mehr zu Carla Cargo

Foto eines mit Kisten beladenen Lastenradanhängers Carla Cargo

 

Lastenanhänger, mal anders: Carla Cargo

 


Im Jahr 2017 zog das Team in neue Räumlichkeiten, die sogenannte “Elefantenhalle”.

Kontinuierliche Verbesserungen und Entwicklungsarbeit machten das Produkt immer besser. Beispielsweise eine eigene Controllerlösung, die Greenpack-Integration, weitere Carla Cargo Produkte und natürlich auch die Verbesserung des vorhandenen Modells bereiteten den Weg zum Erfolg vor. Zusätzlich werden jetz beispielsweise Setups wie ein Planenwagen, eine Kurierbox und eine Infotheke ab Werk angeboten. Auf diese Weise ist Carla Cargo noch schneller für professionelle Unternehmenslösungen einsatzbereit.


Mehr zu Greenpack

GreenPack-Akku-Maße

 

Wechselakkus von Greenpack: Neue Kooperation, neue Marke

 

 


Seit 2019 Fertigung per Robot

Seit 2019 werden die Rahmen der Carlas rund drei Kilometer vom Firmensitz entfernt robotgeschweißt.

Das verbessert die Qualität und verringert die Lieferzeit neuer Carlas auf nur noch sechs bis acht Wochen. Im gleichen Jahr orderte Amazon als 270 (!) Carlas, die nun in New York im Einsatz sind. Sie liefern für “Whole Foods”, einen Bio-Supermarkt von Amazon, Obst und Gemüse umweltschonend aus.

In diesem Video sieht man zum einen die Carlas, zum anderen aber auch die beeindruckenden Radwege in New York. Wer hätte das gedacht?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stile Products, Tern- Vertriebstochter für Nordamerika, wird ab sofort die Schwerlastanhänger von Carla Cargo an gewerbliche Kunden vertreiben, die nach ökologischen Lösungen für den Lieferverkehr suchen.

„Wir freuen uns, dass immer mehr Unternehmen auf eine nachhaltigere Form des Gütertransports setzen“, sagte Carla Cargo-Gründer Markus Bergmann. „Diese Partnerschaft mit Stile Products wird es uns ermöglichen, neue Ziele in den USA, Kanada und Mexiko zu erreichen. Außerdem ist das GSD von Tern mit seiner – dank E-Antrieb – starken Beschleunigung und dem außergewöhnlich steifen Rahmen ein ideales Zugfahrzeug.”

„Wer sich eine amerikanische Großstadt und die schiere Menge an Lieferfahrzeugen in den verkehrsreichsten Zonen ansieht, erkennt augenblicklich, warum wir nachhaltigere Lösungen brauchen“, erklärte Steve Boyd, Geschäftsführer von Tern North America und Stile Products. „Wir als Verbraucher werden wahrscheinlich künftig nicht weniger bestellen, nur um den Verkehr zu entlasten. Aber Händler und Logistik-Unternehmen können sich für eine umweltfreundlichere Lieferoption entscheiden, von der alle profitieren.“

Warum Carla Cargo?

carla-cargo-nycDie Kombination aus E-Bike plus Carla Cargo-Lastenanhänger nimmt es in Sachen Transportkapazität mit einem Lieferwagen auf. Aber sie hat eine lange Liste von Vorteilen:

● Im Stadtverkehr schneller, effizienter und kostengünstiger
● Einfaches Handling und das unschlagbare Vermögen, Staus zu umfahren
● Problemlos Abstellen/Parken – höchstwahrscheinlich ohne Parkgebühren
● Weder Führerschein noch spezielle Ausbildung erforderlich
● Kraftstoffkosten? Fehlanzeige! (na gut, aber die Stromkosten sind minimal)
● Lieferverkehr mit minimalem ökologischem Fußabdruck
● Großartiges Marketing und 100% positive Präsentation für den Betreiber
● Carla Cargo entwickelt und fertigt in Deutschland – und hat eine lange Liste
zufriedener Kunden

Tern hat eine spezielle Kupplung entwickelt, um den Carla Cargo-Lastenanhänger an sein „Compact Utility E-Bike“ namens GSD anzukoppeln. 


Mehr zum Tern GSD

eurobike_tern_gsd_profil

 

Erster Eindruck Tern GSD

 


Nachdem Carla Cargo den Big Apple erobert geht die Reise weiter: Die ersten Carlas sind schon in Australien unterwegs! Vertriebspartner dort ist Dutch Cargobikes.

Liebes Team von Carla Cargo: Euer sensationellen Erfolg freut mich ungemein, herzlichen Glückwunsch dazu! Eure harte Arbeit lohnt sich und ich drücke euch weiterhin die Daumen!

[Fotos: Carla Cargo, VeloStrom (1)]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

 

Alexander Theis