FISCHER_EMTB_160
Neue Pedelecs und E-Bikes

FISCHER E-Bikes: Neuigkeiten für 2018

Pedelecs für alle: Mit 14 Neuheiten mehr im Sortiment startet der Landauer Fahrradhersteller FISCHER–die fahrradmarke in die Rad-Saison 2018. Die Preise bleiben weiter fair und liegen zwischen 1.099 Euro und 2.349 Euro.

FISCHER_EMTB
Die neuen E.MTB von Fischer (Klicken zum Vergrößern)

Im Fokus der Entwickler standen Komfort und Fahrsicherheit. Bis zu 15Prozent mehr Wandstärke weisen zum Beispiel die hochwertigen Aluminiumrahmen bei den City-Rädern auf. Trotz der Verstärkung bleibt das Gewicht der Modelle unverändert. Bei den Trekking-Rädern wurde die Bauhöhe reduziert, wodurch die Modelle an Eleganz gewinnen und einen tieferen Schwerpunkt besitzen.

„Mit diesen Anpassungen konnten wir das Fahrverhalten noch einmal deutlich verbessern“, bemerkt Patrik Stoffel, Leiter der Produktentwicklung. Einige der neuen Modelle weisen einen semi-integrierten Akku auf.

Komfortabler Fahren

Damit mehr Radfahrer das begeisternde Fahrgefühl auf einem Pedelec erleben können, bietet Fischer im kommenden Jahr einige City-Modelle mit zwei verschiedenen Reifengrößen an. Zusätzlich zu den bisher erhältlichen 28“ gibt es nun das gleich Bike mit 26“ großer Bereifung. Das bietet gerade kleineren Radlern mehr SteckpedaleKomfort. Außerdem stehen den Käufern künftig mehrere Rahmenhöhen zur Verfügung.

Ein weiteres Komfort-Plus ist die Schnellmontage, mit er einige der neuen Modelle ausgestattet werden: Dank Twist-Funktion am Lenker und praktischen Steckpedalen ist das E-Bike nach dem Kauf im Nu fahrbereit. Angetrieben werden die Pedelecs von FISCHER Silent-Drive-, bzw. FISCHER MaxDrive-Motoren, powerde by BAFANG. Um mehr Bodenfreiheit zu erlangen, wurden die Mittelmotoren bei einigen Modellen geneigt.

Hier einige Modelle im Kurzüberblick:

FISCHER ER 1804: Retro-Rad im neuen Look

FISCHER_ER1804
Klicken zum Vergrößern

Ein wahrer Liebling der Frauen ist das FISCHER ER 1804. Das elegante E-Bike im Vintage-Stil ist neben dem gewohnten Beige zukünftig auch in anderen, modischen Farben erhältlich: Ein schickes Hellblau oder Bordeaux ziert die neue Generation des stilvollen Damen-Rades.

Rein optisch überzeugt das Einsteigermodell für E-Bike-Fans durch sein Retro-Design. Der ruhige Vorderradmotor überzeugt mit 36 Volt, das LED-Display zeigt der Fahrerin den Akkustand an. Außerdem punktet das FISCHER ER1804 mit vier wählbaren Unterstützungsstufen sowie einer Schiebehilfe. Damit ist das Retro-Rad nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch ein tatkräftiger Gehilfe.

Mit Lenker-und Gepäckträgerkorb erleichtert das Citybike den Transport von Einkäufen. Preis: UVP 1.099 €.

FISCHER ECU 1820: Vielversprechendes City-Bike

FISCHER_ECU1820
Klicken zum Vergrößern

Nicht nur visuell überzeugt das matt-anthrazitfarbene FISCHER ECU 1820 seine Besitzer. Mit einem 48 Volt Mittelmotor und einem im Gepäckträger integrierten 422Wh Akku verspricht die Ausstattung ein entspanntes Fahrerlebnis. Das LCD Display, das über Akkustand sowie Unterstützungsstufen informiert, gehört ebenfalls dazu.

Das elegante City-Bike gibt es sowohl für Damen als auch für Herren. Von der kleinen Strecke in die Stadt bis zur ausgedehnten Tagestour in die Berge bietet es für jede Route guten Fahrkomfort.

Preis: UVP 1.699 €.

FISCHER ECU 1860: Komfort-Bike

FISCHER_ECU1860
Klicken zum Vergrößern

Ob bei kurzen oder langen Strecken – das FISCHER Citybike ECU 1860 bringt seinen Fahrer bequem zum Ziel. Die gefederte Parallelogrammsattelstütze schont den Rücken auf holprigen Wegen.

Auf Wunsch wird das E-Bike mit einem Brustgurt von Sigma mit Bluetooth Anbindung geliefert. So kann der Radfahrer seinen Puls messen und die Motor-Unterstützungsstufen der körperlichen Anstrengung anpassen.

Mit einem 48 Volt Mittelmotormit 557 Wh Akku und Hochleistungs-Markenzellen von Samsung und Panasonic geht es trotzdem zügigi voran. Eine Rücktrittbremse sorgt bei flotter Fahrt für Sicherheit. Auch im Dunkeln ist der Fahrer des FISCHER ECU 1860 durch den LED-Scheinwerfer mit 70 Lux und dem Bremsrücklicht gut gerüstet.

Das LCD-Display kann nicht nur Akkustand, Unterstützungsstufen und Geschwindigkeit anzeigen, sondern wartet auch mit USB-Ladebuchse und Bluetooth auf. Das Rad punktet dazu in der Handhabung: Dank der Schnellmontage-Funktion ist das ECU 1860 im Handumdrehen und ohne den Einsatz von Werkzeug einsatzbereit.

Preis: UVP 2.199 €

FISCHER MTB EM1865: Sportliches Mountainbike zum kleinen Preis

FISCHER_EM1865
Klicken zum Vergrößern

Ein Pedelec, das für jeden Spaß zu haben ist: das FISCHER MTB EM 1865. Markenreifen von Continental und eine 9-Gang Schaltung von Shimano machen mit diesem Mountainbike jede Fahrt zu einem Erlebnis. Der 48 Volt Mittelmotor von Bafang und der Akku mit 557 Wh ermöglichen viel Fahrvergnügen. Die hydraulischen Scheibenbremsen von Shimano bieten Sicherheit geboten.

Das kinderleicht zu bedienende LCD 1300-Display zeigt Informationen zu Akkustand und Unterstützungsstufen an. Außerdem verfügt es über Bluetooth und eine USB-Ladefunktion.

Damit ist das EM 1865 aus dem Hause FISCHER nicht nur optisch durch sein cooles Grün der richtige Begleiter bei Touren über Feld-, Wald- und Wiesenwege.

Preis: UVP 1.999 €.

FISCHER MTB EM 1724 :Preiswertes MTB für Pedelec-Einsteiger

FISCHER_EM1724
Klicken zum Vergrößern

Das FISCHER EM 1724 hat von Kenda-Reifen über die 24-Gang-Deore-Kettenschaltung und Scheibenbremsen von Shimano bis hin zur Federgabel ausschließlich Markenprodukte zu bieten. Auch beim Fahrspaß müssen keine Kompromisse gemacht werden:

Der 48 Volt Hinterradmotor sorgt mit bis zu 45 Nm Drehmoment für ordentlichen Antrieb im Gelände. Je nach gewählter Einstellung bietet der 48 Volt Akku mit Hochleistungszellen Energie für bis zu 120 Kilometer. Fünf Unterstützungsstufen erlauben eine individuelle Anpassung des Fahrspaßes.

Das einfach zu bedienende LCD 1300 Display verfügt über Bluetooth und eine USB-Ladefunktion. Für E-Bike-Neulinge ist das EM 1724 aus dem Hause FISCHER genau der richtige Einstieg in die E-Motor-gestützte Offroad-Welt.

Preis: UVP 1.599 €

FISCHER MTB EM 1862: Beeindruckender Spaß bei Fahrten im Gelände

FISCHER_EM1862
Klicken zum Vergrößern

Das sportliche FISCHER MTB EM 1862 setzt zum Vorjahresmodell noch einen drauf: Mit seinen technischen Skills und seinem modernen, klaren Look in lässigem Blau erlaubt es Offroad-Vergnügen auf jedem Untergrund.

Das E-MTB bietet einen Bafang Mittelmotor mit 48 Volt, einen Akku mit 557 Wh und ermöglicht mit dem LCD-Display 3000 inklusive Teasi-Navigation auf noch so unüberschaubaren Berg-und Waldstrecken schnelle Orientierung.

Neu für die Rad-Saison 2018 ist die Motor-Sensorik des EM 1862: eine Schaltungsunterbrechung für den Mittelmotor. Der kleine Sensor, angebracht am Rahmen, reduziert in Sekundenbruchteilen die Motorunterstützung beim Schaltvorgang. Dadurch wird der Verschleiß der Schalteinheit reduziert und es treten weniger störende Schaltgeräusche auf.

Außerdem trumpft das Mountainbike mit Marken-Reifenvon Continental und Schaltung sowie hydraulischen Scheibenbremsen von Shimano auf. Ohne optischen Schnickschnack ist dem Fahrer eine hohe Wendigkeit garantiert, die großes Fahrvergnügen bereitet. Wer sich in Wald und Flur zuhause fühlt, ist bei diesem E-Mountainbike-Modell von FISCHER richtig aufgehoben.

Preis: UVP 2.349 €.

FISCHER ETH/ETD 1822: Trekking-Vergnügen für lange Ausflüge

FISCHER_ETD1822
Klicken zum Vergrößern

Insbesondere für längere Spritztouren bietet das renommierte FISCHER ETH/ETD 1822 genau das richtige Equipment: Die 24-Gang Shimano Deore Schaltung und die hydraulischen Shimano-Scheibenbremsen machen ausgedehnte Touren mühelos möglich. Mit einem 48 Volt Hinterradmotor und einem Akku mit 11,6 Ah und 557 Wh macht das FISCHER E-Bike keine Kompromisse.

Eine Rahmenhöhe von 44 cm bei Damen und 50 cm bei Herren ist speziell für Radfahrer mit geringerer Körpergröße geeignet. Ein Trekking-E-Bike, das auch lange Fahrten problemlos bewerkstelligt.

Preis: UVP 1.599 €.

FISCHER ETH/ETD 1861: Erstklassiger Fahrkomfort und Top-Ausstattung

FISCHER_ETD1861
Klicken zum Vergrößern

Das FISCHER Trekking E-Bike ETH/ETD 1861 weiß von der ersten Ausfahrt an zu überzeugen. Die Parallelogramm-Sattelstütze sorgt für eine optimale und bequeme Sitzposition, gerade bei ausgiebigen Touren.

Weiterer Pluspunkt: FISCHER bietet das Modell in jeweils zwei Rahmengrößen an, so dass jeder Fahrer sein perfektes Pedelec findet. Der 48 Volt Mittelmotor ist ein wahres Kraftpaket, der Akku mit 557 Wh zeigt echte Ausdauer: Je nach Fahrweise reicht eine Akku-Ladung 160 Kilometer lang.

Zur Ausstattung gehören Markenreifen von Continental sowie hydraulische Shimano Scheibenbremsen und eine Shimano Deore XT 9-Gang-Schaltung. Den Weg weist das abnehmbare Teasi-Navigationsgerät mit E-Bike-Anbindung. So werden alle Motordaten auf dem isplay angezeigt. Über eine Bluetooth-Schnittstelle sind eine Herzfrequenzmessung und eine topographische Reichweiten-Berechnung möglich.

Besonderer Clou: Das E-Bike wird zu 99 Prozent fahrfertig angeliefert. Einfach ohne Werkzeug die Pedale einstecken, den Lenker umdrehen und schon kann es losgehen.

Preis: UVP 2.199 €.

Über FISCHER –die fahrradmarke

Die Fahrradmarke FISCHER steht seit 1949 für Maßarbeit und höchste Qualität. FISCHER hat sich auf ein komplettes Angebot zu fairen Preisen spezialisiert: von hochwertigen Fahrrädern über Fahrradtransportsysteme bis zu Fahrradzubehör. 2012 brachte FISCHER seine ersten E-Bike-Modelle auf den Markt und baut seit dem sein Angebot kontinuierlich aus. Über das gute Preis-Leistungsverhältnis hinaus bietet FISCHER seinen Kunden einen Rund-um-Service –eine professionelle Service-Hotline, ein übersichtlicher Online-Servicebereich (www.fischer-fahrrad-kundendienst.de) und speziell geschulte Monteure für die Reparatur vor Ort. Seit 2010 hält die Inter-Union Technohandel GmbH in Landau/Pfalz die Produktions-und Markenrechte an sämtlichen FISCHER-Produkten. Diese sind Online und in ausgewählten SB-Warenhäusern, Verbrauchermärkten sowie in Bau-und Heimwerkermärkten erhältlich.

[Text & Fotos: FISCHER –die fahrradmarke]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Kommentar:

Ich bin immer wieder überrascht, was Fischer zu sehr attraktiven Preisen auf die Räder stellt. Gerade für das schmale Budget bieten die Pedelecs viel Rad für’s Geld. Natürlich muss man wissen, was man mit den Rädern machen will. Dass sie aber grundsätzlich keine schlechte Wahl sind hat das Proline-EVO ETH 1607 beim Dauertest von VeloStrom unter Beweis gestellt.

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis