Mountainbiken in Osttirol
Urlaub

Radreise: Mountainbiken in Osttirol, Gipfelerlebnisse inklusive.

Lesezeit etwa 3 Minuten

Vom Gipfelkreuz bis ins Tal: Im Sommer 2018 baut Osttirol das Mountainbike-Streckennetz in Lienz und Kals weiter aus und setzt dabei mit den neuen Strecken Adler, Gornerwald und Lakata Trail auf echtes Flow-Feeling – Gipfelerlebnisse inklusive!

Mountainbiken in OsttirolOsttirol ist Bikerevier: 500 Kilometer offizielle Bikestrecken sprechen für die Region. Darunter finden sich zum einen zahlreiche Touren für Familien und Genießer, wie zum Beispiel der bekannte Drauradweg, der von der Grenze Südtirols entlang der Drau bis nach Lienz führt.

Osttirol ist auf der anderen Seite aufgrund seiner guten Bikeinfrastruktur aber auch Trainingsgebiet und offizieller sowie exklusiver Trainingspartner von BORA-hansgrohe mit Fahrern wie Welt- und Europameister Peter Sagan und Tour de France-Bergetappensieger Rafal Majka.

Doch nicht nur auf asphaltierten Strecken lässt sich Osttirol gut mit dem Rad erkunden, vor allem abseits der Straßen ist Osttirol ein Mountainbike-Juwel. Mountainbiken bis zum Gipfelkreuz ist wohl das ungeschriebene Motto der Region, die mit noch mehr Trails in die Saison 2018 startet.

Den Großglockner im Blick

Im Großglockner Resort in Kals finden Mountainbiker zwei neue Highlights: Der Adler Trail und der Gornerwald Trail.

Adler-Trail_Mountainbiken in OsttirolAuf dem Adler Trail kommen mountainbikebegeisterte Familien auf rund 3,7 Kilometern, 420 Höhenmetern und mit knapp 60 Steilkurven dem Flow ganz nahe. Der naturnahe Trail führt mit kleinen Sprüngen, Wellen und Mulden zwischen Almrosen und Arnika hindurch bis zur Mittelstation. Dabei wurde er so konzipiert, dass er für Erwachsene und versierte Kinder fahrbar ist.

Der zweite Trail-Höhepunkt ist der Gornerwald Trail. Die Strecke ist für erfahrene Mountainbiker angelegt, die auf einer Gesamtlänge von 4,76 Kilometern und 700 “Tiefenmetern” wahres Downhillvergnügen in anspruchsvollem Gelände finden. Der Trail ist naturnah gebaut und verläuft größtenteils auf griffigem Waldboden. Zwischendurch ist er mit felsigen Passagen durchsetzt und Mountainbiker finden die ein oder andere Möglichkeit zum Abheben.

Der Anstieg kann bei beiden Trails mit der Gondel erfolgen, wer sich der sportlichen Herausforderung stellen möchte kann aber natürlich auch den Uphill aus eigener Muskelkraft bewältigen.

Neues Bikecenter an den Hochstein Bergbahnen

Gronerwald-Trail_Mountainbiken in OsttirolEiner von vier neuen Trails am Hochstein in Lienz ist der Lakata-Trail. Auf rund 2,2 Kilometern schlängelt er sich an der Venedigerwarte vorbei, durch dichte Waldpassagen und über die Ski-Weltcuppiste in Richtung Talstation.

Im Wald warten Steilkurven, Kicker, Northshore-Anlagen sowie Sprünge mit Wellenkombinationen, sog. Roller. Viele Richtungswechsel fordern die Mountainbiker, während sie sich auf die Spuren vom dreifachen Marathon Mountainbike-Weltmeister Alban Lakata, nach dem der Trail benannt ist, begeben. „Gerade die Wellenkombination ist für Profis und Anfänger gleichermaßen ein tolles Angebot. Da ist für jeden etwas dabei“, so Lakata.

Neben dem Lakata-Trail wird Osttirol am Hochstein weiter in den Ausbau des Mountainbike-Streckennetzes investieren. So sollen drei weitere Projekte folgen, unter anderem ein Pumptrack, der sowohl von Anfängern als auch Profis zum Fahrtechniktraining genutzt werden kann, sowie weitere Strecken rund um das neue Bikecenter am Fuße der Hochstein Bergbahnen.

[Text: TVB Osttirol, Fotos: Christoph Breiner]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis