bambuk_liegedreirad_160
Neue Pedelecs und E-Bikes

Zum Transport verkürzbares Dreirad-Tandem von BamBuk

Lesezeit etwa 2 Minuten

[at] Beim Liegedreirad und mehr noch beim Tandem stellt sich immer wieder die Transportfrage. BamBuk beantwortet diese Frage mit einem verkürzbaren Dreirad-Tandem.

bambuk_liegedreirad
Das BamBuk-Dreirad-Tandem fahrbereit (vorn) und zum Transport verkürzt auf dem Fahrradträger (hinten).

Auf der Spezialradmesse 2015 stellte BamBuk erstmals das Dreirad-Tandem vor. Gründe für diese Art des Liegerades gibt es genügend: Sei es, das einer der Partner gesundheitliche eingeschränkt ist oder die einfachere Kommunikation auf einem Rad. Doch bleibt für viele ein Problem: Wie transportiere ich so ein Liegerad?

In diesem Jahr präsentierte BamBuk auf der Spezialradmesse in Germersheim die Lösung für dieses Problem: Das verkürzbare Dreirad-Tandem!

Variabel in Länge…

Nach dem Lösen von sechs Schnellspannern und dem Drehen des Trägers mit den Rollen kann das BamBuk Dreirad-Tandem einfach zusammengeschoben werden. Dabei verkürzt sich die Länge von maximal 2,80m auf minimal 1,80m! Für den gesamten Vorgang werden nach Angabe von Geschäftsführer Dipl.-Ing. Anton Simonov etwa 5 Minuten benötigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei einer Spurbreite von 90cm und einem Gewicht von ca. 50kg inklusive Motor und Akku kann das BamBuk Liegerad-Tandem auf allen für diese Spur und Gewicht ausgelegten Heckträgern eingesetzt werden.

…und Ausstattung.

Jedes Tandem-Liegerad wird von BamBuk individuell aufgebaut. Die Basisausstattung umfasst bereits die Rohloff-Nabe, E-Mittelmotor, Batterie, Vollfederung (individuell anpassbar), hydraulische Scheibenbremsen vorne und mechanische BB5 Avid Scheibenbremse hinten mit der Doppel-Funktion als Standbremse und Zusatzbremse, Schutzbleche, Freilauf, verstellbaren Rahmen für alle Beinlängen und Transportfunktion.

Weitere Änderungen wie zum Beispiel ein Spezialheckträger, Ersatzbatterie, Kopfstützen, Klickpedale oder eine individuelle Lichtausstattung sind möglich. Sogar Anpassungen zur Verwendung als Senioren- oder Reha-Rad sind machbar.” erklärt Anton Simonov das Konzept von BamBuk. “Auch ob die Bedienung der Rohloff-Nabe am vorderen oder hinteren Sitzplatz erfolgen soll, ist frei wählbar.”

Als Pedelec-Antrieb ist ein Sunstar-Pedelec-Motor verbaut, dessen 11 AH-Akku schwerpunktgünstig unter dem zweiten Sitzplatz montiert ist.

Probefahrten sind nach Vereinbarung am Firmensitz von BamBuk in Bühl möglich, weitere Informationen sind im Internet unter www.bambuk.de oder auf der Facebook-Seite www.facebook.com/bikebambuk zu finden.

[Foto: BamBuk]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis