cucuma_chili_e_profil_160
Neues aus der Szene

Neu: Pedelec “Chili” mit Brose-Antrieb und Gates-Riemen von Cucuma bis zum Jahresende zum Sonderpreis

cucuma_chili_e_profil
Glänzt mit interessanten Details: Das Chili e-Bike von Cucuma (Klicken zum Vergrößern)

[at] Zum Jahresende kommt vom Darmstädter Direktvertrieb Cucuma ein neues Pedelec namens “Chili”, das einige technische Leckerbissen bietet.

Der Grundstein für Cucuma wurde bereits 1993 gelegt, als die Brüder Dirk und Uwe Merz sowie Peter Buhlmann ihre Firma in einer umgebauten Garage in Weiterstadt bei Darmstadt gründeten.

Im Jahr 2002 erfolgte der erste Auftritt der Eigenmarke Cucuma und damit der Sprung vom Fachhandel hin zur Produktion und zum Vertrieb eigener Produkte. Seit dem werden alle Fahrräder direkt über das Internet an die Kunden vertrieben. Das spart zum einen natürlich Kosten, ermöglicht aber zum anderen auch einen hohen Grad an Individualisierung. Ganz nach dem Firmenmotto “Direkt und individuell. Wir bauen dir dein Wunschrad in deiner Wunschfarbe und das direkt vom Hersteller” werden die Räder in Darmstadt produziert und direkt zu den Kunden geliefert.

Pedelec “Chili E-Bike”

cucuma_chili_antrieb
Kräftiger Motor von Brose, pflegeleichter Antrieb von Gates und NuVinci am Cucuma Chili e-Bike (Klicken zum Vergrößern)

Das neue “Chili E-Bike” der Darmstädter hat einige Besonderheiten zu bieten: Einen sauberen Gates-Riemenantrieb, den leisen und starken Brose-Motor, eine optimierte Sitzhaltung, gute Licht und einen stabilen Gepäckträger.

Erhältlich ist das Pedelec als Tiefeinsteiger oder mit Diamantrahmen, in jedem Fall mit der komfortablen NuVinci-Nabenschaltung und der kräftigen Magura-Bremse MT4, die sich bereits bei Mountainbikes bewährt hat. Eine weitere Besonderheit: Lenker, Griffe und Sattel stammen von SQlab.

Der Rahmen ist besonders verwindungssteif konstruiert und für ein Fahrergewicht bis 130 kg ausgelegt. Der integrierte Gepäckträger trägt bis zu 40 kg Last. “Wir haben jetzt ein Jahr daran gearbeitet”, sagt Geschäftsführer Dirk Merz, “und dabei ein nahezu wartungsfreies Elektro-Fahrrad zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis gebaut.”

Das “Chili E E-Bike” steht ab sofort für eine Testfahrt bei Cucuma in Darmstadt bereit. Bis Silvester 2016 bietet das Fahrrad-Unternehmen ein Einführungsangebot mit 250 Euro Preisvorteil. Das bedeutet: Bei einer Bestellung bis zum 31. Dezember sind eine einjährige Vollkaskoversicherung, ein ABUS-Faltschloss im Wert von 80 Euro sowie eine SKS Kompressor Pumpe im Wert von 60 Euro inklusive.

cucuma_chili_factsheet
Die Fakten zum Chili E-Bike um Überblick (Klicken zum Vergrößern)

Viele weitere Details zum “Chili E E-Bike” sind online auf der Website cucuma.com zu finden.

[Foto: cucuma.com]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.