bh_revo_lastenrad_160
Neues aus der Szene

BH-Bikes: 65 Pedelec -Modelle für 2016 vom spanischen Hersteller

[at] Der spanische Hersteller BH-Bikes gibt Strom: Gab es 2015 noch 44 Pedelec-Modelle im Sortiment kann der Kunde 2016 unter insgesamt 65 Modellen wählen.

Die Pedelec-Palette teilt sich in die Modellreihen „Evo“ (23 Pedelec), „Nitro“ (7 Pedelec), „Easy Go“ (9 Modelle) , „Revo“ (10 Pedelec) und „Xenion“ (16 Modelle) auf. Im Folgenden stelle ich die einzelnen Modellreihen kur vor:

EVO-Serie

bh_evo_pedelec

Pedelec der EVO-Serie sind mit einem 350-Watt-Hinterradnabenmotor ausgesattet. Der Rahmen der EVO-Pedelec zeichnet sich durch eine patentierte Integration des Lithium-Ionen-Akku aus, der eine Kapazität von 432 bzw. 500 Wattstunden (Wh) und eine integrierte Ladestandsanzeige bietet. Er verfügt außerdem über einen externen Ladeport, so daß er beim Laden im Rahmen verbleiben kann. Der Nabenmotor selbst unterstützt bis 25 km/h und bietet einen Unterstützungleistung bis 375%. Die maximale Reichweite gibt BH-Bikes mit 105 km beim 500-Wh-Akku an, das maximale Systemgewicht mit 165kg, um das Passieren von Rampen oder Anfahren aus dem Stand zu erleichtern verfügt das System über einen Schiebehilfe bis 6 km/h.

Die EVO-Serie bietet noch eine „Pro“-Variante, diese unterscheidet sich durch höherwertige Ausstattung (z.B. Fox-Gabeln oder Curana-Schutzbleche).

NITRO-Serie

bh_nitro_s-pedelec

Die Nitro-Serie bedient mit Hinterradnabenmotoren mit einer Leistung von 500 Watt die S-Pedelec-Fans. Der ebenfalls im Rahmen integrierte Lithium-Ionen-Akku hat bei diesen Bikes eine Kapazität von 500 W und soll eine Reichweite bis 85 km ermöglichen. Die Anfahrhilfe unterstützt bei den Pedelec der Nitro-Serie bis 18 km/h, der Unterstützungsgrad beträgt 375 % bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h. BH-Bikes gibt einen Wirkungsgrad von 75-84% für den Hinterradnabenmotor an, die Spitzenleistung soll bei 728 Watt liegen, das maximale Systemgewicht bei 165 kg.

EasyGo-Serie

bh_easygo_fatbike_pedelec

 

Die EasyGo-Serie verfügt ebenfalls über Hinterradnabenmotoren, die hier allerdings 250 Watt leisten. Der Lithium-Ionen-Akku ist am Sattelrohr befestigt und einfach abnehmbar. Er wiegt lediglich 1,25 kg und verfügt über einen Kapazität von 210 Wh. Ein externen Ladeport oder eine Ladestandsanzeige am Akku selbst sind nicht vorgesehen. Eine Anfahrhilfe bis 6 km/h ist jedoch dabei, die Unterstützung des Motors endet bei 25 km/h und beträgt bis zu 250%. Dabei liegt die Spitzenleistung bei 432 Watt und der Wirkungsgrad bei 75-82%, was für eine maximale Reichweite von bis zu 45 km reichen soll.

 

REVO-Serie

bh_revo_lastenrad

Die Pedelec der REVO-Serie verfügen über den neuen Brose-Motor. Der Motor ist als Mittel- oder Tretlagermotor in den Rahmen integriert und ermöglicht somit auch Pedelec mit Nabenschaltungen; jedoch gibt es auch Modelle mit Kettenschaltung. Der Akku in Lithium-Ionen-Technik hat eine Kapazität von 500 Wh, er ist wie bei den Pedelec der EVO- und NITRO-Serie im Rahmen integriert und verfügt über einen externen Ladeport sowie eine Ladestandsanzeige. Eine Schiebehilfe bis 6 km/h ist vorhanden, die Motorunterstützung endet bei 25 km/h und ist in 4 Stufen (70, 150,240 oder 320%) regelbar. Der Wirkungsgrad beträgt zwischen 75 und 82%, die maximale Reichweite gibt BH-Bikes mit 105 km an. Die REVO-Serie ist für ein Systemgewicht von bis zu 165 kg ausgelegt.

XENION-Serie

bh_xenion_pedelec

In der XENION-Serie werden Mittelmotoren von Bosch eingesetzt. Der Bosch-Perfomance-Antrieb wird von einem Lithium-Ionen-Akku mit 400 oder 500 Wh Kapazität angetrieben, die Unterstützung endet bei 25 km/h und beträgt bis zu 300%. BH-Bikes gibt eine Reichweite von bis zu 120 km an.

bh_xenion_volt_faltrad

Die XENION-Reihe hält noch zwei Besonderheiten bereit: Zum einen gibt es ein Modell das mit einer Nexus 8SP-Nabe aufwarten kann und zum zweiten ist das Faltrad „Xenion Volt“ erhältlich, das mit dem Bosch Performance-Antrieb ausgestattet ist.

Kompatibilität zur Smartphone-App

Alle Modelle der REVO-, EVO-, NITRO- und EASY GO-Serien sind kompatiblen zur innovativen Smartphone-App, die sehr interessante Zusatzinformationen bietet.

Weitere Informationen sind auf der Website www.bhbikes.com auch in deutscher Sprache zu finden

Jetzt wöchentlichen Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »