tern_vizy_aktiv_160
Zubehör

Hands-on: Tern Vizy Light

tern_vizy_aktiv
Wer das nicht sieht: Tern Vizy Light aktiviert (Klicken zum Vergrößern)

[at] Nachdem Tern vor kurzem das Vizy Light vorgestellt hat, traf heute das Testmuster ein. Ein erster Eindruck.

Das Vizy Light ist ein LED-Rücklicht, das über 5 Blinkmodi verfügt und als besonderen Clou eine 60 Lumen helle, rote, kreisrunde Schutzzone um das Rad herum auf den Boden projiziert.

Das Vizy Light kommt in knapp mehr als notwenigen Verpackung, das schont Ressourcen. In der Verpackung finden sich das zylinderförmige Licht, eine passende Halterung, ein Spanngummi, ein kurzes USB-Kabel und eine kurze aber gut verständliche Anleitung in chinesischer und englischer Sprache.

tern_vizy_ovp
Prima: Sparsame Verpackung (Klicken zum Vergrößern)

 

Die Montage des Vizy Light ist denkbar einfache: Der Zylinder wird von oben in die ringförmige Halterung einführt, um 180 Grad gedreht und mit einer kleinen Nase in der Halterung verriegelt. Mit dem Spanngummi lässt sich das Licht jetzt an Sattelstützen von 27,2 bis 35 mm Durchmesser befestigen. Das ganze geht schnell und einfach, so dass es ratsam ist, Vizy nach jeder Fahrt abzunehmen.

 

tern_vizy_lieferumfang
Lieferumfang des Vizy Light (Klicken zum Vergrößern).

 

Aktiviert wird das Vizy Light durch Druck auf die gummierte Abdeckung am oberen Ende, unter der sich auch der USB-Anschluss zum Laden des Akkus (LiPo, Kapazität: 1.000 mAh) befindet. Tern gibt eine Leuchtdauer zwischen 6,5 und 12 Stunden an, abhängig vom Modus.

 

Beim ersten Druck wird das Rücklicht im Stroboskop-Modus und das „Bodenlicht“ im Dauerlicht-Modus gestartet.

tern_vizy_schalter
Unter dem gummierten Taster verbirgt sich die USB-Buchse (Klicken zum Vergrößern)

Bei jedem weiteren Druck geht es wie folgt weiter:

2x = Rücklicht im Blinkmodus, Bodenlicht im Dauerlicht-Modus
3x= Rücklicht im Intervall-Modus (langsames Blinken), Bodenlicht im Dauerlicht-Modus

4x= Rücklicht im Dauerlicht-Modus (langsames Blinken), Bodenlicht im Stroboskop-Modus
5x= Rücklicht im Blink-Modus (langsames Blinken), Bodenlicht im Blink-Modus
6x= beide Lichter aus.

tern_vizy_montiert
Wertiger Eindruck (Klicken zum Vergrößern)

Das mag zunächst etwas umständlich erscheinen hat aber handfeste Vorteile: Es benötigt nur einen Schalter und damit weniger Aufwand für die Abdichtung. Denn immerhin soll das Vizy Light ja auch Regengüsse dauerhaft aushalten; nach Angabe von Tern ist es nach IPX5 zertifiziert.

Der erste Eindruck: Vizy ist hell, sehr hell! Die Schutzzone ist bei Dunkelheit gut zu sehen, wie sie wirkt werden die nächsten Fahrten in der Dunkelheit zeigen. Und die sind jetzt, Anfang Oktober, unvermeidlich.

Das Vizy™ Light ist online unter www.premiumbikegear.com zum Preis von 40 US-Dollar erhältlich.

tern_vizy_montiert_aktiv
Tern Vizy in Action am Rad. (Klicken zum Vergrößern)

Jetzt wöchentlichen VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.