innobar
Über'n Tellerrand Zubehör

Innosnack: Energieriegel auf der Basis von Isomaltulose

innobar
Innobar enthält Isomaltulose, den „Zucker der nächsten Generation“

[at] Marco Steinhilber entwickelt mit seinem Unternehmen Innosnack Energieriegel mit Isomaltulose, dem „Zucker der nächsten Generation“.

Entgegen der landläufigen Meinung kann man sich mit dem Pedelec auch prima auspowern und es als Trainingsgerät nutzen. Das habe ich gerade gestern wieder mal selbst erfahren, als ich auf dem Heimweg mal so eben gut 900 kcal in einer Stunde verbrannt habe. Zu Hause angekommen wollten die schnell wieder aufgefüllt werden, und da gerade Adventszeit ist, ist natürlich Schokolade schnell greifbar. Doch es geht auch gesünder und besser, wie Marco Steinhilber weiß.

Radfahrer und Lebensmitteltechnologe aus Leidenschaft.

Marco Steinhilber arbeitete lange in der Forschung und Entwicklung für Großkonzerne wie Wrigleys, Mars, Knorr, Unilever und Ritter Sport. 2013 wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit und
gründete seine Firma innosnack. Ein Jahr später brachte er sein erstes Produkt auf den Markt: den INNOBAR. 2015 gewann er damit den ISPO AWARD und stand im Finale des eathealthy Awards. Mittlerweile hat er die Produktpalette um Müsli, Getränkepulver und „Sportpralinen“ erweitert. Im Interview erklärt Marco Steinhilber, was es mit seinem weltweit einzigartigen Energieriegel auf sich hat.

Marco, was war Deine Motivation, Dich selbstständig zu machen?

Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt, einen Energieriegel auf der Basis von Isomaltulose zu entwickeln. Aber in großen Unternehmen ist das nicht so einfach und der Wunsch, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, wurde immer stärker. Schließlich habe ich mich dann getraut und mich selbstständig gemacht. Nach zehnmonatiger Entwicklungsphase konnte ich dann den INNOBAR auf den Markt bringen.

Was hat es mit Isomaltulose auf sich?

Isomaltulose wird auch als „Zucker der nächsten Generation“ bezeichnet. In einem natürlichen, also nicht gentechnischen Prozess, wird Rübenzucker enzymatisch so verändert, dass er viel stabiler ist als herkömmlicher Zucker. Das bedeutet,  dass er nicht schon in Mund oder Magen aufgespalten wird, sondern erst im Dünndarm. Isomaltulose eignet sich  durch ihren niedrigen, glykämischen  Index  perfekt für Sport und Alltag. Nach dem Verzehr steigt der Blutzuckerspiegel gewünscht langsam an und versorgt  für lange Zeit mit gesunder Power. Blutzuckerspitzen und ein   nachfolgender rapider Abfall  werden vermieden und Leistungseinbrüchen oder Hungerattacken wird vorgebeugt. Körper  und Geist werden dauerhaft mit Energie versorgt.

Welche Vorteile hat das?

Als leidenschaftlicher Trekker und Radfahrer weiß ich, dass es bei den meisten Energieriegeln zu einem schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels kommt. Das ist ja auch gewünscht. Wir fühlen uns wieder stark. Allerdings senkt das Insulin den hochschießenden Blutzucker sehr schnell wieder. Der Hunger kommt zurück und damit auch der Leistungsabfall. Dieses ständige Auf und Ab irritiert den Fettstoffwechsel, der eigentlich für eine gleichmäßige Energieversorgung zuständig ist. Er bekommt keine Chance, sich einzustellen. Da Isomaltulose langsamer ins Blut geht, wird der Blutzucker vom Insulin nicht so  stark zurück geregelt. Die Energieversorgung ist gleichmäßiger und vor allem lang andauernder.

Das klingt revolutionär?

Tatsächlich ist unser INNOBAR weltweit der einzige Energieriegel, der Isomaltulose in höherer Konzentration enthält. Man muss nämlich wissen, dass Isomaltulose schwer zu verarbeiten ist. Ich habe ein völlig neues Verfahren entwickelt, diese Zuckerart in größerer Dosierung in Riegeln einzubringen. Nur dann kann der neuartige Zucker seine Stärke voll ausspielen. Der Riegel sättigt langanhaltend und verhindert dadurch Heißhungerattacken. Studien belegen, dass Isomaltulose die Fettverbrennung unterstützt. Das wiederum hat zur Folge,  dass man die Gesamtkalorienzahl  pro Tag leichter reduzieren kann. Außerdem kommt der INNOBAR komplett ohne Zusatzstoffe wie beispielsweise Glycerin  (kann zu Durchfall führen) und Geschmacksverstärker aus.

Für wen eignen sich Deine Produkte?

Von innosnack  gibt es neben Energieriegeln auch  Drinks, Sweets und Müslis, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind vegan, gluten-­ sowie laktosefrei und bringen vor allem lang anhaltende  Energie durch kontrollierte Energie-Freisetzung. Sie sind natürlich auch für Diabetiker interessant. Mit ihrem hohen  Anteil ungesättigter Fettsäuren und  gesunder Omega-­3-‐Fettsäuren werden auch essentielle  Nährstoffe zugeführt, die der Körper als „Baumaterial“ braucht.  Die Energieriegel und Getränke sind für alle  geeignet, die auf eine  gleichmäßige Energiezufuhr über einen langen  Zeitraum Wert legen. Das reicht vom Büroalltag, wo man Heißhungerattacken nicht  mehr beispielsweise mit Schokoriegeln befriedigen muss,  über Wander-­ und Trekkingtouren bis  in zu Langzeitausdauer-­Events wie Ultra-­Marathons. Dazu sind sie zahnfreundlich, was Eltern freuen wird, die ihren Kindern einen gesunden Snack für zwischendurch mitgeben wollen.

Die Vorteile der Produkte der Firma innosnack auf einen Blick:

• Ideal für Ausdauerathleten: Langandauernde kontrollierte Energiefreisetzung
• Perfekt  im Berufsalltag: Keine Heißhungerattacken mehr
• Unterstützt  die Fettverbrennung
• Vegan, gluten-­ sowie laktosefrei
• Für Diabetiker geeignet
• Zahnfreundlich
• Ohne Glycerin oder andere Zusatzstoffe

Über die innosnack GmbH

Die innosnack GmbH (www.innosnack.de) mit  Sitz in Planegg bei München entwickelt, produziert und vertreibt vegane, zuckerfreie und leckere Energie-­‐Snacks. Das Kernprodukt  ist derINNOBAR,  ein knuspriger, energiereicher und sättigender Snack  für Sport,Arbeit  und Freizeit, der in seiner Zusammensetzung  weltweit einzigartig ist. Der Powersnack  ird    aufBasis des  auf natürliche Weise  gewonnenen Kohlenhydrates Isomaltulose produziert. Er ist in den drei Geschmacksrichtungen Leinsamen, Mohn und Kürbiskern im Innosnack-Webshop erhältlich.

Mehr Infos auf www.innosnack.de

Jetzt wöchentlichen Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »