kolektif_Logo5_160
Messen & Veranstaltungen

KOLEKTIF BIKE FAIR BERLIN

Lesezeit etwa 2 Minuten

[at] KOLEKTIF BIKE FAIR BERLIN: Spannende neue Radmesse in Berlin mit „Pay what you wish“-Prinzip

Anfang Dezember letzten Jahres wurde die Berliner Fahrradschau für das Jahr 2019 ziemlich überraschen abgesagt. Nach Angabe der Organisatoren sei “auf Grund aktueller Entwicklungen eine Organisation” der 2019er Ausgabe nicht mehr möglich. Das ist gerade Angesicht des Jubiläums schade, denn 2019 wäre es die 10. Ausgabe der Messe gewesen.

Doch die Berliner Radszene wäre nicht das was sie ist, wenn sie das Ende der Fahrradschau einfach so hinnehmen würde. Und so wird vom 

08.-10.03 die KOLEKTIF BIKE FAIR BERLIN 

kolektif_Logo5stattfinden. Das Messekonzept passt zum Namen, denn es ist geplant, den Eintritt nach dem „Pay what you wish“-Prinzip zu gestalten: Die Besucher können das an Einritt zahlen, was ihnen die Messe wert ist. Vorausgesetzt die Kosten für die Location können durch die Gebühren der teilnehmenden Firmen gedeckt werden.

Die Organisatoren halten die Messe offen für alle Produkte rund ums Rad, völlig unabhängig  ob es sich um einen großen Hersteller, einen Bike-Shop, Zubehör, Kleidung oder Werkzeug handelt.

Und bisher haben schon viele  spannende Teilnehmer zugesagt, zum Beispiel:

Ob das spannende Konzept aufgeht? Ich wünsche es den Organisatoren sehr und drücke die Daumen!

Mehr gibt es unter http://www.rad-race.com/kolektif-berlin/.

[Logo: Rad Race]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis