Zwei E-Biker am-Grossglockner
Urlaub

E-Mountainbiken in Osttirol: Natur zwischen Österreichs höchsten Gipfeln.

Lesezeit etwa 4 Minuten

Südliche Tiroler Exklave lockt mit mediterranem Flair und einer unvergleichbaren Menge an Sonnentagen.

Eingebettet zwischen Österreichs höchsten Gipfeln wie dem Großglockner, dem Großvenediger oder den Karnischen Alpen ist Osttirol ein Muss für Mountainbiker und Naturliebhaber gleichermaßen. Aber die südliche Tiroler Exklave lockt nicht nur Downhill-Fahrer mit ihren beiden Bikeparks.

Die große Menge an Sonnentagen und das fast mediterrane Flair machen Osttirol ideal geeigent für längere oder kürzere E-Mountainbike-Touren mit den Bike-Buddies oder der Familie.

Zwei E-Biker am-Grossglockner

Natürliches E-Bike Paradies

Die Region ist ein natürliches Bike-Paradies in grandioser Umgebung und mit mehr als 266 Dreitausender Gipfeln. Osttirols Spitzname “Berg Tirol” erklärt sich damit von selbst!

Das Gebiet südlich des Alpenhauptkamms hat im Laufe der Jahre ein starkes Bewusstsein für Natur, Klima und Outdoor-Sport entwickelt. Die Geografie, Topografie und Infrastruktur Osttirols sind einzigartig und wie geschaffen für lange Fahrten mit dem E-Mountainbike. 

“Wir haben 600 Kilometer beschilderte Radwege, ausgestattet mit zahlreichen Stationen zum Aufladen der Akkus oder für kleinere Reparaturen und Service-Stopps”, sagt Franz Theurl, Obmann des Tourismusverbandes Osttirol.

Gerade für Naturliebhaber ist das E-Mountainbike die perfekte Möglichkeit, die außergewöhnliche und unberührte Bergwelt mit ihren langen, steilen Tälern zu entdecken. Allein im Nationalpark Hohe Tauern sind über 10.000 Tier- und 1.500 Pflanzenarten beheimatet. Durch den Nationalparkstatus ist die Landschaft weitgehend vom Massentourismus verschont geblieben und bietet deswegen eine seltene und einzigartige Ruhe. Die Vielfalt an möglichen Bikestrecken ist nahezu unendlich, so dass sowohl Anfänger wie auch erfahrene Mountainbiker voll auf ihre Kosten kommen.

Traum für Mountainbiker

E-Bike-Lienzer-Talbodenrunde
Mit dem E-Bike im Lienzer Talboden

“Unsere Region ist ein Traum für Mountainbiker. An meinen freien Tagen bin ich oft auf dem Mountainbike in Richtung Tristacher See oder Nußdorfer Berg am Rande des Lienzer Talbodens unterwegs. Es gibt viele Trails, die nicht besonders schwierig sind, auf denen man sich aber austoben, abschalten und etwas für seine geistige Gesundheit tun kann. ” sagt der Osttiroler und ehemalige Junioren-Straßenweltmeister & Giro d’Italia-Teilnehmer Felix Gall. Und weiter: “Die Gegend bietet großartige und auch lange Mountainbiketouren und wir haben viele schöne Hütten zum Einkehren. Ich bin selbst oft mit meinem E-Mountainbike unterwegs und es macht mir unglaublich viel Spaß! Größtenteils fahre ich damit auf Touren, bei denen mich nur wenige Leute sehen oder erkennen können

E-Mountainbike Priorität

Osttirol hat das Thema E-Mountainbike zur Priorität gemacht, und viel in den Aufbau der Infrastruktur für E-Bikes investiert. Gemeinsam mit den Partnern der Region, vor allem den Hotels, Hütten und Restaurants, wurde ein breites Netz an Ladestationen entlang der verschiedenen Touren und Routen installiert. 

E-Bike-Lienz Ladestation

Mit dem E-Bike fahren kann jeder! Auch ältere oder weniger fitte Menschen haben so die Möglichkeit die Schönheit Region zu erleben. Für uns war es sehr wichtig, die richtige Infrastruktur zu schaffen und anzubieten”, sagt Franz Theurl. Dank E-Bike hat man sogar die Möglichkeit, Berge und Meer an einem Wochenende zu verbinden, denn Lienz, die Hauptstadt Osttirols, liegt nur etwa 180 Kilometer von Grado an der Adriaküste entfernt.

Weitere Infos zur Bikeregion Osttirol sind online unter www.osttirol.com/entdecken-und-erleben/sommer/radsport zu finden. Zur perfekten Tourenplanung und allgemeinen Übersicht stellt die Region Osttirol mit ihrer interaktiven Bike-Karte das ideale Werkzeug zur Verfügung.

Über Osttirol:

Erfahrungen mit einem E-Bike von Ve...
Erfahrungen mit einem E-Bike von Velo de Ville, gemietet bei Radtouren-Nordfriesland.de.

Osttirol, umrahmt von 266 Dreitausendern, ist ein Geheimtipp für Radfahrer mit ständig neuen Entwicklungen. Die Region bietet mehr als 600 Kilometer offizielle Bikestrecken – mit knackigen Anstiegen, beeindruckender Bergsicht, zünftigem Hüttenessen und hoch prämierten Gourmetrestaurants.

Versteckte Pfade und Dolomiten-Panoramen machen Osttirol zu einem Traumrevier – nicht nur wenn man genug Schmalz in den Waden für steile und ruppige Auffahrten hat. Unter den knapp 600 Kilometer ausgewiesene MTB-Strecken gibt es zahlreiche Touren für Genießer und Familien.

Das Sonnenparadies Osttirol erfüllt alle Voraussetzungen für einen gelungenen Mountainbike-Urlaub. Mit neu angelegten Singletrails hat die Region ein echtes Mountainbike-Highlight. Immer den Großglockner und Lienzer Dolomiten im Blick versprechen die Strecken Fahrspaß ebenso für Familien mit Kindern wie für actionhungrige Enduro-Enthusiasten.

[Tex: Rasolution] | Fotos: Quelle: Erwin Haiden, NYX Sportmanagement GmbH, Günter Kast ]

newsletter-abo-motiv-fatbike