mivice-ebike-drive-test-e-bike
Markt & Hersteller

MIVICE: Neuer leichter & leiser E-Bike-Antrieb.

Lesezeit etwa 6 Minuten

Ein neuer Player auf dem E-Bike-Markt beeindruckt mit hoher Qualität.

Von MIVICE kommen spannende Impulse für den E-Bike-Markt. Anlässlich des Besuchs von Steffen Krill, Marketing Director von MIVICE, konnte ich einen ersten Eindruck gewinnen – und der war sehr beeindruckend.

mivice-ebike-drive-hinterradnabenmotor-detail-getriebe-anker

MIVICE

MIVICE, gegründet 2017, ist eine international agierende Marke des Komponentenanbieters M&S Driving Systems Ltd.

Durch eine Kooperation mit einem führenden europäischen Antriebshersteller für E-Bikes hat sich das Unternehmen eine große Kompetenz auf dem Gebiet der Entwickung und Fertigung von E-Bike-Antrieben erarbeitet. Insbesondere liegt der Fokus auf der Entwicklung leistungsfähiger Sensoren. Damit sollen Antriebe von MIVICE ein besonders natürliches Fahrverhalten bieten.

Die Herstellung und globale Verwaltung ist in Ningbo angesiedelt. Das Forschungs- und Entwicklungszentrum befindet sich in Shenzhen/China. Seit 2022 wird das internationale Vertriebs-, Marketings- und Servicemanagement in der MIVICE Europe GmbH in Bamberg koordiniert.

Mehr als 170 Angestellte arbeiten weltweit für MIVICE. Davon mehr als 1/3 in der Entwicklungsabteilung. In den letzten 5 Jahren wurden mehr als 60 Patente beantragt. MIVICE betrachtet sich selbst als einen Pionier der Innovation mit dem Anspruch, auch mit einer entsprechenden Qualitäts- und Servicestrategie, neue Standards zu setzen.

Qualitätssicherung ohne Kompromisse

Zu diesem hohen Anspruch passt die extrem aufwendige Qualitätssicherung. Während bei anderen Unternehmen Stichproben von Produkten einer Prüfung unterzogen werden, wird bei MIVICE jeder einzelne fertige Motor am Ende der Produktion auf Einhaltung der Toleranzen geprüft.

mivice-ebike-drive-hinterradnabenmotor-detail-getriebe
MIVICE fertig Getrieberäder aus PEEK.

Auch bei den verwendeten Materialien sticht MIVICE hervor. Beispielsweise werden die Getrieberäder der Motoren aus hochfestem Peek gefertigt. Dabei handelt es sich um einen Kunststoff, der die Vorteile von Metallzahnrädern (lange Haltbarkeit & hohe Temperaturbeständigkeit ) mit den Vorteilen von Kunststoffzahnrädern (leiser Lauf) verbindet. Auf dem Prüfstand hat der MIVICE Nabenmotor 50.000 km Laufleistung hinter sich gebracht, ohne dass er gegenüber einem neuen Antrieb Deformationen, Nachteile beim Lauf oder der Geräuschentwicklung gezeigt hätte.

MIVICE hebt besonders den leisen Lauf des Nabenmotors hervor. Mit 55dB ist er in etwa so leise wie das Geräusch eines Kühlschranks, oder eines leisen Gesprächs. Ebenso zeigt der MIVICE-Nabenmotor nach eigenen Angaben mit mehr als 80% eine höhere Effizienz als die üblichen 75%.

Nabenmotor & Sensorik

In der Frühzeit der E-Bikes waren Nabenmotoren extrem weit verbreitet. Mit den immer höheren Drehmoment-Bergen, die Mittelmotoren anhäufen, nahm die Bedeutung der Nabenmotoren ab. Seit einiger Zeit erleben sie jedoch wieder einen Renaissance.

Der Grund: Hinterradnabenmotoren erlauben leichtere, sportlichere und elegantere E-Bikes. Dass sie, insbesondere am Berg, nicht die bärige Kraft von Tretlagermotoren entwickeln, wiegt im sportlichen oder urbanen Umfeld weniger schwer.

mivice-ebike-drive-hinterradnabenmotor

Eine Herausforderung bei der Verwendung von Nabenmotoren ist Sensorik. Während Tretlagermotoren die eingeleitetet Kraft sehr einfach messen und die Antriebsleistung daran anpassen können, ist bei Nabenmotoren mehr Aufwand nötig.

MIVICE entwickelt deshalb eigene, genau auf den Antrieb abgestimmte Drehmoment-Sensoren. Diese Sensoren arbeiten kontaktlos und sind deshalb wartungsfrei. Die hohe Auflösung der Sensoren soll eine besonders komfortables Trittgefühl bieten. Eingebaut ist die Sensorik in ein spezielles Tretlager.

Das ist, zum Beispiel durch die Führung der elektrischen Leitungen, so gestaltet, dass der Einbau möglichst einfach und schnell vor sich gehen kann. Ein besonderer Vorteil für Hersteller von E-Bikes mit Antrieben von MIVICE.

Controller

Auch beim Controller vertraut MIVICE auf die eigene Kompetenz. Neben der besonders ausgeklügelten Software hebt MIVICE die Effizienz des Controllers und die qualitativ hochwertige Ausführung hervor.

So ist der Controller nach IPX66 Standard geprüft. Damit ist er staubdicht und bietet der Elektronik Schutz gegen starkes Strahlwasser und sogar vorübergehende Überflutung!

Displays

Displays, oft auch als Human-Machine-Interface (HMI) bezeichnet, sind eines der wichtigsten Bauteile am E-Bike. Deshalb bietet MIVICE hier aktuell zwei verschiedene Versionen an.

Das D101 ist mit kompakten Ausmaßen ideal für schlanke, sportliche E-Bikes. Während sich das größere D201 beispielsweise mit einer Real-Time-Synchronisation von Navigationsdaten besonders für e-Trekking-Bikes empfiehlt.

Mittelmotor

Doch MIVICE arbeitet auch an einem Mittelmotor. Der soll in einer 36V- und 48V-Version bis zu 100 Nm Drehmoment bieten. Die Fertigungsqualität, ebenso wie die verwendeten Materialien, liegen auf dem gleichen, hohen Niveau wie beim Hinterradnabenmotor.

Probefahrt

Anlässlich des Besuchs von Steffen Krill, Marketing Director von MIVICE, konnte ich auf einem E-Bike mit MIVICE Hinterradnabenmotor eine kurze Probefahrt machen.

mivice-ebike-drive-test-e-bike
Sportliches E-Bike mit Mivice-Antrieb im Hinterrad.

Auf der nur wenige hundert Meter kurzen Strecke haben mich das sensible Ansprechen des Motors und die geringen Laufgeräusche sehr beeindruckt. Ebenfalls erstaunlich war, wie leicht das Bike sich oberhalb der Unterstützungsgrenze bewegen ließ.

Ich bin gespannt, ob sich der Eindruck in einem längeren Test bestätigt. Erste E-Bikes wie das puristische Tenways CGO 600 oder elegante „The Bellecour“ des französischen Herstellers Voltaire sind schon mit dem Hinterradnabenmotor verfügbar.

Produktion

MIVICE wendet sich als Komponenten-Anbieter an OEM (Original Equipment Manufacturer, Erstausrüster), also E-Bike-Hersteller. Das Antrieb, Sensorik und HMI aus einer Hand kommen macht die Integration in neue Produkte einfacher.

Die Produktion von MIVICE ist darauf ausgelegt, die ISO9000-Richtlinien einzuhalten, was gleichbleibend hohe Qualität gewährleistet. Außerdem ist sie hoch-automatisiert und deshalb entsprechend einfach und schnell skalierbar.

Das ist ein großer Vorteil: Denn bei den Vorzügen der Antriebe ist zu erwarten, dass die Nachfrage nach den Komponenten schnell steigt.

Mehr Infos gibt es online unter https://mivice.com/

[Text:[at], Fotos: Velostrom, MIVICE]

newsletter-abo-motiv-fatbike

Alexander Theis
Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)