s-pedelec-pinion-aska-160
Markt & Hersteller

Übersicht: S-Pedelecs mit Pinion-Getriebe

Lesezeit etwa 4 Minuten

Ein Überblick über Pinion S-Pedelecs der Hersteller Klever Mobility, Aska, Coleen und Kettler.

S-Pedelecs werden häufig als Alternative zum Auto eingesetzt. Wer sein Fahrrad täglich intensiv nutzt, der wünscht sich – wie er es in der Regel vom Auto gewohnt ist – Verlässlichkeit, geringen Verschleiß und vor allem minimalen Pflegeaufwand.

Hier überzeugt die Pinion Schaltung im Vergleich zu anderen Systemen, vor allem Vielfahrer. Immer mehr Hersteller die schnelle Extraklasse mit Pinion Zentralgetriebeschaltung in Kombination kraftvollen Heckmotoren an.

Werbung

KLEVER X-SPEED PINION

Klever Mobility, eine Tochter der KYMCO Gruppe, ist auf urbane und leistungsstarke E-Bikes spezialisiert und diese Expertise fließt in die Entwicklung der X-Serie ein. So bietet der Hersteller inzwischen zwei Pinion-Modelle an. Das XSpeed Pinion kommt mit Pinion 12-Gang-Getriebe, Gates Riemen und dem Klever-eigenen 600 Watt-Biactron Heckmotor. Für eine hohe Reichweite sorgt hier ein 850 Wh-Akku.

Mit dem Modell X Alpha 45 setzt Klever ein Statement im wachsenden Markt der 45 km/h-Klasse. Hier kommt erstmalig ein 800 Watt starker Motor zum Einsatz, der mit dem C1.12 Pinion Getriebe und Gates Zahnriemen kombiniert wird. Der 1.200 Wh-Akku sorgt für noch mehr Reichweite. Der Hersteller gibt hier bei maximaler Unterstützungsstufe eine Reichweite von ca. 70 km an. Neu sind zudem der integrierte Blinker und das Farbdisplay.

s-pedelec-klever-x

Die Bikes sind ab sofort verfügbar.

COLEEN MODERN DB

Das S-Pedelec Modern DB der französischen Marke Coleen zieht die Blicke auf sich, denn die Designer verzichten gänzlich auf ein Unterrohr. Rahmen sowie Gabel bestehen aus Carbon und werden in Frankreich handgefertigt. Laut Hersteller sind das die einzigen Carbon E-Bikes mit Pinion Zentralgetriebeschaltung auf dem Markt. Der Hersteller Coleen gewährt auf den Rahmen 10 Jahre Garantie.

Das Modell Modern DB verfügt über einen 750-W-Hinterradnabenmotor mit einem Drehmoment von 43 Nm. Beim Akku handelt es sich um eine 48-V-Einheit mit 522 Wh, die das S-Pedelec innerhalb weniger Sekunden auf 45 km/h bringt. Wer hätte es gedacht? Die Batterie sitzt im Oberrohr!

s-pedelec-coleen

Das Modern DB ist serienmäßig mit dem C1.6 Getriebe ausgestattet, der Hersteller bietet optional auch das Upgrade auf 9 Gänge an! Verfügbar per sofort.

Umfrage: Würde dir etwas fehlen, wenn es VeloStrom nicht mehr gäbe?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

ASKA SUPER COMMUTER

Das junge Start-Up Aska aus Belgien stellte kürzlich sein Erstlingswerk namens Super Commuter All-Round Adventurer vor. Damit ist alles über den Einsatzbereich gesagt!

Aska spricht mit dem S-Pedelec all jene an, die sich gerne abseits der Hauptverkehrswege und mehr in der Natur fortbewegen – es ist also gebaut für abenteuerlustige Pendler! Der Full-Suspension Rahmen besteht aus Aluminium, Bremsen, Laufräder und Pinion Schaltung sind robust und langlebig und selbstverständlich ist das Modell mit einer hochwertigen Beleuchtung ausgestattet, um sicheres Fahren im Stadtverkehr zu gewährleisten. Top: Der Rahmen und alle weiteren Parts an dem Bike sind „Made in Europe“. Das Bike ist im Frühjahr 2022 verfügbar.

s-pedelec-pinion-aska

Schade, das dem ASKA Super Commuter auf Grund der deutschen Rechtslage Feld- und Waldwege meist verwehrt bleiben werden – S-Pedelecs gelten in Deutschland als Kraftfahrzeuge. Aber eine Vollfederung ist bei einem S-Pedelec auch auf Landstraßen enorm sinnvoll. Das konnte ich beim Test des Stromer ST2S am eigenen Leib erfahren.

Werbung

KETTLER VELOSSI 2.0

Ein S-Pedelec der Spitzenklasse ist das Velossi 2.0 von Kettler. Für schnelles und effizientes Schalten kommt es mit „C1.9XR“- Pinion Getriebe und somit neun Gängen und einer Übersetzungsbandbreite von 568 %.

Komplettiert wird der wartungsarme Antriebsstrang mit Gates Zahnriemen und dem leistungsstarken „Z20“-Motor von Neodrives. Das S-Pedelec ist sowohl in Damen- und Herrengeometrie erhältlich und überzeugte sogar Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger!

s-pedelec-kettler

Lieferbar is das Velossi 2.0 ab sofort in Damen- und Herrengeometrie in den Farben schwarz und weiß.

[Text: Pinion, [at], Fotos: Pinion]

Alexander Theis
Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

2 Kommentare

  1. Schade, dass die Preise nicht dabei stehen. Hier mal eine kurze Google-Suche (offizieller Preis, großer Akku):
    X-Speed Pinion 1200: 7649€
    Coleen Modern DB : 9990€
    ASKA Super Commuter: 8999€ Pre-Order
    Kettler Velossi 2.0: 5999€
    Das Kettler ist am günstigsten, hat aber nur einen 650Wh-Akku. Verbrauch beim S-Pedelec ist meist bei 15-20 Wh/km. Reichweite wären dann nur 32-43 km, die bei Abnutzung und Kälte sinkt.
    Gerade beim S-Pedelec kommt es aber auf eine große Reichweite an, denn S-Pedelec fahren die zum Pendeln, denen das Pedelec-Pendeln zu lange dauert. Wer täglich auf der Arbeit und zu Hause laden muss, der nutzt seinen Akku sehr schnell ab. Also kann man hier mit höchstens 15 km einfachem Arbeitsweg rechnen…

    1. Hallo Philipp,

      vielen Dank für deinen Kommentar und die prima Ergänzung!

      Zum Akku gebe ich dir Recht. Meine Erfahrung mit dem e-Trition 45 von Stevens zeigt, dass ich im Winter auf der Arbeit nachladen muss, um wieder mit voller Unterstützungsstufe meine 16 km Heimweg bestreiten zu können. Meine längste Pendelstrecke (damals mit einem Stromer ST2S mit 938 Wh-Akku) waren rund 35 km einfach, die ich im Sommer gerade mit 2-5%-Restladung ohne auf der Arbeit zu laden, schaffte. Ein S-Pedelec braucht einfach mehr Strom, also muss der Akku größer sein, oder man muss nachladen. Ein größerer Akku bedeutet aber auch mehr Gewicht und einen höheren Preis, da man mehr Akkuzellen braucht. Da ist für manchen möglicherweise das Nachladen auf der Arbeit das kleinere “Übel”. Und es gilt auch bei den S-Pedelecs wie bei allen Pedelecs: Der Akku ist ein (sehr teures) Verschleißteil.

      Gruß
      Alex

Kommentare sind geschlossen.