GM_eBike_Folder_Folded_edit_160
Faltrad

General Motors entwickelt Pedelecs

Lesezeit etwa 3 Minuten

[at] General Motors entwickelt Pedelecs, der Marktstart für die USA soll bereits 2019 sein, ein Firmenname wird noch gesucht.

GM_eBike_Folder_Folded_editGeneral Motors entdeckt das Pedelec für sich. Kürzlich stellte das Unternehmen zwei Räder vor: Ein Falt- und ein Kompaktrad.

Blumenreich spricht GM davon, zukünftig revolutionäre, flexible Elektrotechnologien zu entwickeln um dem Kunden die Freiheit zu geben, das Fahrzeugkonzept zu wählen, nachdem er gerade sucht.

GM_eBike_Folder_BeautyShot_edit
GM entwickelt ein Falt-Pedelec… (Klicken zum Vergrößern).

 

Und diese Kunden sollen direkt vom Start weg eingebunden werden: Denn bisher gebe es noch keinen Namen für die neue e-Bike-Marke. 

Aus diesem Grund ruft GM e-Bike-Begeisterte rund um den Globus dazu auf, bis zum 26.11.2018 unter www.eBikeBrandChallenge.com am Wettbewerb um die Suche nach einem Markennamen teilzunehmen.

Der Gewinner erhält 10.000 US-Dollar, die neun Nachplatzierten jeweils noch 1.000 US-Dollar.

GM_eBike_NonFolderBike_Left_edit
…und ein kompaktes Pedelec (Klicken zum Vergrößern).

“Als begeisterter Radfahrer und Pendler, weiß ich wie es sich anfühlt leicht und unverschwitzt anzukommen,” sagt Hannah Parisch, Direktorin von General Motors Urban Mobility Solutions. “Wir haben das Know-How unserer Elektrifizerungs-Ingenieure, das Talent unserer Designer und der harten Tests aus dem Automobilbereich mit großartigen Ideen aus der Fahrradindustrie gemischt um unsere eBikes zu kreieren. Jetzt wollen wir wissen, was die Menschen außerhalb unserer Fabrikmauern darüber denken.

Die Gewinner sollen zu Beginn des Jahres 2019 bekannt gegeben werden.

[Fotos: General Motors]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Kommentar:
Jetzt also auch General Motors. Nachdem schon mehrere namhafte Auto-Hersteller wie Mercedes Benz (mit dem Smart-Bike) oder Ford das Thema “Pedelec” für sich entdeckten, will GM auch mitmischen und den aktuellen Trend zum Pedelec nutzen. Ob es sich dabei nur um eine Marketing-Aktion handelt oder ob sich daraus etwas dauerhaftes entwickelt? Ich bin da eher skeptisch und tendiere zu ersterem.
 
Übrigens gäbe es in Deutschland tatsächlich einen Hersteller, der (s)eine alte, ruhmreiche Fahrrad-Tradition erfolgreich wiederbeleben könnte: Opel! Am Ingenieurswissen oder den Produktionsmöglichkeiten sollten es nicht scheitern. Dabei zeigt die neue Konzernmutter PSA wie es geht: Seit kurzem gibt es wieder Peugeot-Fahrräder zu kaufen. Also nur Mut, Opel! Der E-Rak als Velomobil, das wäre eine Sensation!
 
Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis