camelbak-H-A-W-G-Commute-30-action-thok
RucksÀcke Test & Technik Zubehör

Test Bike-Rucksack Camelbak Commute: Das Fazit.

Lesezeit etwa 9 Minuten

Ich mag keine Bike-RucksĂ€cke. Trotzdem habe ich den Camelbak H.A.W.G Commute 30 ĂŒber Monate fĂŒr euch getestet. Kaufen, ja oder nein?

Camelbak kennen viele als Hersteller von TrinkrucksĂ€cken. Doch die US-Amerikaner haben auch Bike-Pendler im Blick. Da die typischweise etwas mehr GepĂ€ck tragen, haben die Ingenieure den Commute 30 entwickelt – mit 30 Litern Volumen!

Ich habe den H.A.W.G. Commute 30 fĂŒr euch ĂŒber mehrere Monate, bei KĂ€lte und brĂŒtender Hitze getestet. Wie hat sich der Bike-Rucksack geschlagen?

camelbak-H-A-W-G-Commute-30-action-thok
Bike-Rucksack Camelbak H.A.W.G. Commute 30

Eigentlich mag ich keine RucksÀcke


Ich bin kein Fan von Bike-RucksĂ€cken. Schon von Kindesbeinen an habe ich Packtaschen bevorzugt. Denn diese klamme, kalte GefĂŒhl von unterm Rucksack nass geschwitzten T-Shirts mag ich einfach nicht. Da ist es mir auch egal, das ein GepĂ€cktrĂ€ger am Fahrrad fĂŒr die meisten als „unsportlich“ gilt.

Genau aus dem Grund bekommt jedes Dauer-Testbike, wenn nötig und möglich, einen GepĂ€cktrĂ€ger verpasst – langjĂ€hrige VeloStrom-Leser wissen das.

Im FrĂŒhjahr 2022 stellte Camelbak auf einer virtuellen Pressekonferenz die neuen Produkte vor. Darunter war auch der Commute 30 mit „Air Supportℱ-RĂŒckenteil“ und „Body Mapping Technology“. Ich Ă€ußerte meinen Bedenken zum Thema „nasses T-Shirt“ und meine Zweifel, dass das beim Commuting-Rucksack von Camelbak anders sein wĂŒrde.

Um es kurz zu machen: Einige Zeit spÀter kam ein Paket, drin war ein Commute 30 mit der Bitte, es doch einfach auszuprobieren.

Camelbak H.A.W.G. Commute 30

Wie der Name schon andeutet bietet der „Commute 30“ 30 Liter Volumen, das ist wirklich eine ganze Menge!

Der Stauraum ist verteilt auf mehrere FĂ€cher:

Fach 1: Helmfach

Vorne geht es los mit einem großen Helmfach. Das Fach ist seitlich und vorne geschlossen und durch Elastikmaterial und Dehnfalten sehr flexibel. TatsĂ€chlich das erste Helmfach, das ich auch als solches nutzen konnte. An den oberen Enden finden sich noch zwei Schlaufen fĂŒr allerlei Kleinkram.

Fach 2: Brillenfach

Am oberen Ende des Helmfachs befindet sich ein Reißverschlussfach, das kuschelig weich mit Fleece ausgeschlagen und gepolstert ist. Ideal fĂŒr eine (Bike-) Brille oder andere Sachen, die vor Kratzern geschĂŒtzt werden mĂŒssen und schnell im Zugriff sein sollen. Der Reißverschluss ist mit einer Überlappung vor Wasser geschĂŒtzt.

camelbak-H-A-W-G-Commute-30-blick-hauptfach
Blick ins Hauptfach des H.A.W.G. Commute 30.

Fach 3 Kleidungsfach

Test Bike-Rucksack Camelbak Commute...
Test Bike-Rucksack Camelbak Commute: Das Fazit.

Dahinter findet sich ein großes Fach, dass ĂŒber einen umlaufenden Reißverschlußssmit zwei Zippern fast auf der gesamten LĂ€nge geöffnet werden kann. So kann man prima Kleidung einladen. Bei mir waren das mindestens die BĂŒrohose, Reserve-Shirt, Hemd. Manchmal kamen noch Schuhe dazu. Außerdem kam hier meine Verpflegung unter. Klingt nach viel, es war aber immer noch Platz.

Fach 3: Netzfach

Auf dem „Deckel“ des Kleidungsfachs findet sich ein Netzfach, mit Reißverschluss gesichert und etwa 1/3 des Deckels groß. Ideal fĂŒr die Geldbörse, da schnell um Zugriff aber gesichert untergebracht. Da passen aber auch locker noch andere Dinge wie ID-Cards, Visitenkarten, SchlĂŒssel oder Ă€hnliches rein. Durch das Netz kann man auf den ersten Blick erkennen, was da alles drin ist. Direkt darunter ist

camelbak-H-A-W-G-Commute-30-blick-innentasche-deckel
Die Tasche im Deckel des H.A.W.G. Commute 30.

Fach 4: Feuchte-WĂ€sche-Fach

Das Fach ist ebenfalls mit einem Reißverschluss gesichert und nimmt etwa 2/3 des Deckels ein. Es ist mit Gewebe vom Rest des Rucksacks abgetrennt. Ich habe da meine feuchten Sachen transportiert. Ob das Gewebe wirklich wasserdicht ist, weiß ich nicht. Aber bei mir kam da keine Feuchtigkeit durch.

Am Boden des Kleidungsfachs ist ein weiteres

Fach 5: Einschubfach

Das Einschubfach verlĂ€uft ĂŒber die gesamte Breite und etwa die HĂ€lfte der Höhe des Commute 30 Rucksacks. Ich habe es fĂŒr Unterlagen genutzt, die ich mitnehmen musste.

Fach 6: Notebookfach

Das Notebookfach befindet sich „hinter“ dem Kleidungsfach in einem großen Fach. Es ist mit einem wasserdichten (macht Sinn, richtig?) Reißverschluss verschlossen. Das Laptopfach selbst ist zusĂ€tzlich mit einem Rollverschluss und Klett wasserdicht verschlossen. Mein 14“ Acer Chromebook* passt da locker hinein.

camelbak-H-A-W-G-Commute-30-blick-notebook-fach
Das Notebook-Fach im H.A.W.G. Commute 30.

Hinter dem Notebookfach befindet sich das

Fach 7: Trinkblasenfach

Das Trinkblasenfach muss bei einem Produkt von Camelbak einfach sein, oder? Doch darĂŒber hinaus macht es auch Sinn, denn der Commute 30 ist fĂŒr die Langstrecke konzipiert. Bei einem Alpencross ist man dankbar fĂŒr einen guten Wasservorrat – und auch beim Pendeln bei Temperaturen um 40 Grad ist eine Trinkblase mittlerweile nĂŒtzlich.

camelbak-H-A-W-G-Commute-30-blick-hinteres-fach
An der baluen Schleife kann die Trinkblase im H.A.W.G. Commute 30 fixiert werden.

Die Trinkblase gehört nicht zum Lieferumfang. Nachdem meine gĂŒnstige No-name-Trinkblase mit undichtem MundstĂŒck durch permanentes Tröpfeln nervte, habe ich mir dann eine von Camelbak zugelegt. Doch das ist eine andere Geschichte.

In Fahrtrichtung links am Rucksack findet sich

Fach 8: Flaschenfach

Dieses Fach ist oben offen und aus einem blickdichten und leicht flexiblen Gewebe gefertigt. Es ist ca. 25 cm tief und verbreitert sich von oben (ca. 12 cm) bis unten (ca. 20 cm). Es passt also locker eine Flasche hinein, ich habe da meine Werkzeugrolle, die Luftpumpe, und auf lÀngeren Touren ein paar Riegel untergebracht.

Auf der anderen ist

Fach 9: Seitliches Reißverschlussfach

Ebenso wie das Flaschenfach verbreitert sich dieses Fach von oben nach unten, ist jedoch mit einem Reißverschlussgeschlossen. Das Fach ist durch eine AusstĂŒlpung in den Raum des Kleidungsfachs sehr gerĂ€umig. In diesem Fach positioniert Camelbak

Fach 10: SchlĂŒsselfach

Dinge in diesem kleinen Fach sind durch eine flexible Überlappung gegen Herausfallen geschĂŒtzt. Außedem kann man sie mit einer Schlaufe und beispielsweise einem Karabinerhaken sichern.

Fach 11: Handyfach

Das 11. Fach befindet sich auf dem linken Tragegurt. Es ist mit einem Reißverschluss gesichert, 18 cm lang, bis zu 7,5 cm breit und besteht aus flexiblem Material mit Dehnfalte. Ich habe hier mein Smartphone (Pixel 5*) griffgĂŒnstig untergebracht. Jedoch war das immer etwas fummelig, trotz der Dehnfalte.

camelbak-H-A-W-G-Commute-30-blick-rueckenteil-air-support
Fach 11 (rechts) und Fach 12 (links) finden sich auf den Tragegurten. Gut zu sehen: Das „Air Supportℱ-RĂŒckenteil.

Fach 12: Offenes Fach

Auf dem rechten Tragegurt befindet sich das 12. Fach. Es ist offen, ca. 7,5 cm breit und ca. 12 cm hoch und besteht aus leicht flexiblem Material. Dort passt zum Beispiel eine Liftkarte griffgĂŒnstig hinein, oder auch Fotozubehör fĂŒrs Smartphone.

Soviel zu den 12 Taschen. Doch die schiere Zahl ist nicht alles, denn die Taschen des H.A.W.G. Commute 30 sind auch in der Praxis sehr gut nutzbar und sinnvoll angeordnet.

„Air Supportℱ-RĂŒckenteil“ & „Body Mapping Technology“

Der H.A.W.G. Commute 30 soll ja vor allem durch seinen Tragekomfort hervorstechen. Aus der Erfahrung der Vergangenheit hat Camelbak beim Commute 30 das sogenanntes Command Centerℱ-Tragesystem mit dem Air Supportℱ-RĂŒckenteil kombiniert. Beides wurde auf die geĂ€nderten Anforderungen an das mögliche hohe Gewicht sowie das höhere Volumen, gemessen an den bisherigen TrinkrucksĂ€cken, angepasst.

Die TrĂ€ger sind breit genug und verteilen das Gewicht gut auf eine große FlĂ€che. Ein Beckengurt sorgt fĂŒr mehr StabilitĂ€t und dafĂŒr dass die Last eher auf den HĂŒften statt auf den Schulten abgestĂŒtzt wird.

Das funktioniert beim Gehen, beispielsweise beim Besuch auf der Eurobike, sehr gut. Auch beim Biken, stört der Rucksack kaum, auch wenn er schwerer beladen ist.

Besonders positiv ĂŒberrascht war ich, das der Rucksack auch beim ambitionierteren Biken beim Thok-Tribe In Molveno nicht gestört hat.


Thok Tribe in Molveno


Hitzestau beim H.A.W.G. Commute 30 ?

Den ersten Einsatz hatte der Bike-Rucksack beim Test des E-MTB Thok MIG-R im FrĂŒhling. Die Temperaturen waren noch weit von sommerlich entfernt. Aber was den Tragekomfort bei viel Beladung und auch die Taschenaufteilung angeht, ĂŒberzeugte der Rucksack schon bei dieser Tour.

So wirklich spannend wurde es aber spÀter im Jahr. Denn zum einen kam das Jeep E-Fatbike MHFR 7100 zum Dauertest in der Redaktion an: Als E-MTB konzipiert hat das Fatbike keinen GepÀcktrÀger.

Zum anderen wurde es im Sommer unfassbar warm fĂŒr deutsche VerhĂ€ltnisse: Das Thermometer kratzte im Rhein-Main-Gebiet an der 40 Grad Marke.

camelbak-H-A-W-G-Commute-30-action-jeep-fatbike
Bei Fast 40 Grad hÀtte ich statt der Flasche besser eine Trinkblase mitgenommen.

Bei diesen Bedingungen verblĂŒffte mich der Commute 30 am meisten. Denn von durchgeschwitzen RĂŒcken keine Spur! Klar war das Shirt an den Schultern und auch am Becken feucht, doch der RĂŒcken blieb großflĂ€chig trocken! Top!

Kritik, Preis, VerfĂŒgbarkeit

Beim Bike-Rucksack H.A.W.G. Commute 30 von Camelbak gibt es viel Licht und wenig Schatten.

Positiv

  • viele Taschen
  • gut nutzbare Taschen
  • hohe VerarbeitungsqualitĂ€t
  • sehr guter Tragekomfort, gerade auch bei hohen Temperaturen

Negativ

  • Taschen an den Trageriemen könnte etwas breiter sein (Stichwort: Smartphone)
  • Beckengurt könnte breiter und besser gepolstert sein

Der Rucksack ist aktuell bei verschiedenen HĂ€ndlern verfĂŒgbar. Der Preis fĂŒr den H.A.W.G. Commute 30 liegt bei ca. 159,99 € (UVP).

*

Fazit

Ich mag Bike-RucksĂ€cke – wenn sie die QualitĂ€ten des Camelbak H.A.W.G. Commute 30 haben. Denn er hat fĂŒr meinen Zwecke genĂŒgend Volumen und verhindert gleichzeitig effizienter als alle bisher von mir genutzten Bike-RucksĂ€cke einen verschwitzen RĂŒcken. Das finde ich schlicht sensationell!

Deshalb ist der Commute 30 fĂŒr meine Zwecke genau richtig, auch fĂŒr lĂ€ngere Touren auf E-Bikes, auf denen kein GepĂ€cktrĂ€ger vorhanden ist. Oder wenn eine Packtasche stört, beispielsweise auf schmalen Trails.

Deshalb: Klare Kaufempfehlung fĂŒr alle, die einen vielseitigen Rucksack fĂŒr viel Volumen suchen und auf einen durchgeschwitzen RĂŒcken verzichten können.

Mehr Infos zum Camelbak H.A.W.G. Commute 30 gibt es online auf der Website von Camelbak oder beim Amazon Camelbak-Shop.*

[Text: [at], Fotos: VeloStrom, Thok (1)]

Werbehinweis fĂŒr mit Stern (*) markierte Links
Es handelt es sich um Links zu Partnerseiten (sog. „Affiliate-Links“). Kommt nach dem Klick auf den Link ein Kauf zu Stande, erhalten wir eine Provison. FĂŒr dich entstehen keinerlei zusĂ€tzliche Kosten. Du hilfst uns aber dabei, VeloStrom weiterzufĂŒhren. Vielen Dank.

Transparenzhinweis: Das Produkt wurde vom Hersteller kostenfrei und ohne Auflagen zur VerfĂŒgung gestellt.

newsletter-abo-motiv-fatbike

Alexander Theis